Medientraining

Für CEO, Vorstand, Geschäftsführer und Pressesprecher ist inzwischen auch in Deutschland selbstverständlich: ein regelmäßiges Medientraining zur Vorbereitung auf kommunikative Herausforderungen.

Durch die rasante Verbreitung von Social Media stehen nun häufig auch weitere Vertreter von Unternehmen und Institutionen in der Öffentlichkeit und müssen Fragen über ihrem Arbeitsbereich und ihrem Arbeitgeber beantworten. Ob Wirtschaftspresse, Lokalzeitung, Privatfernsehen oder Fachblogger. Der Bedarf an umfassender und schneller Kommunikation durch und über Unternehmen nimmt ständig zu und somit im gleichen Maße auch der Bedarf an professioneller Unterstützung. Medientraining, Kommunikationstraining, Interviewtraining, Stimmtraining, Körpersprache-Training oder Talkshow-Coaching. Die Liste der möglichen Trainings ist genauso lang wie die der Coaches in diesem Bereich. Was sind die entscheidenden Kriterien?

Der Trainer sollte zunächst die Kommunikationsbranche aus dem “ff” kennen. Idealerweise kennt der Coach das Thema auch bereits aus der Sicht eines aktiven Interviewers, Journalisten oder Pressesprechers. Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl des richtigen Medientrainers sollte die didaktische Kompetenz und die wissenschaftliche Erfahrung des Kandidaten sein. Was nützt ein erfolgreicher investigativer Journalist, wenn er keine Erfahrung in der Vermittlung von Inhalten hat?

Als Fernsehjournalist bin ich seit über 25 Jahren für die verschiedensten Kanäle (öffentlich und privat) vor und hinter der Kamera tätig und kenne somit aus erster Hand kritische Interviewsituationen für Führungskräfte und Politiker. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeite ich auch im Bereich der Ausbildung von Medienschaffenden und Menschen, die vor der Kamera auftreten, davon rund 9 Jahre Jahre auch im Bereich von Universitäten und Fachhochschulen. Von 2010 bis 2012 war ich außerdem Professor für Medienökonomie und Medienmanagement an der MHMK macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in München.

Ich trainiere und arbeite im Auftrag des Deutschen Instituts für Kommunikation und Medientraining (DIKT) in München, welches ich mitbegründet habe.
Als unabhängiges Unternehmen konzentriert sich das DIKT auf Trainings für Medienauftritte von CEOs, Geschäftsführern und Kommunikationsmanagern in Wirtschaft, Sport und Politik. Mit zwei Geschäftsführern in der Zentrale in München sowie Vertretern in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Düsseldorf, Brüssel, Paris und Zürich sowie zahlreichen Kooperationspartnern für Kamera- und Studiotechnik ist das Deutsche Institut für Kommunikation und Medientraining ein wichtiger Anbieter hochprofessioneller Trainings in Mitteleuropa. Beim DIKT erhalten Unternehmen ganzheitliche Lösungen aus einer Hand für alle Kommunikations-Herausforderungen. Von der Betriebsversammlungen über die Hauptversammlung und den Messeauftritt, bis hin zu Talkshows öffentliche Auftritten und Kartellrechtsverfahren.